FÜRBITTEN | 3. FASTENWOCHE

FÜRBITTEN | MITTAGSGEBET | 3.FASTENWOCHE

Dienstag

  • Du Gott allen Trostes,

wir bringen vor dich alle Menschen, die nun nicht mehr gemeinsam am Grab ihres Verstorbenen Abschied nehmen dürfen. Höre du ihren Schmerz und lass sie Anteilnahme und Zuwendung finden.


  • Du Gott allen Erbarmens,

wir bringen vor dich alle mittellosen Menschen, die durch die Schließung vieler Tafeln und Essensausgaben existentiell noch tiefer in Not geraten. Lass sie verstärkt die Solidarität von uns allen erfahren.

  • Du Gott unserer Hoffnung,

wir bringen vor dich alle Menschen, die nach neuen Wegen suchen, um den Zusammenhalt und das soziale Miteinander lebendig zu erhalten. Lass ihren Erfindungsreichtum zu einer Quelle der Zuversicht und Freude werden.

Mittwoch

  • Herr, unser Gott, du bist uns nah, wo immer wir dich anrufen.

Wir vertrauen dir alle Länder an, in denen die Menschen sich einüben, die Ausgangssperre für sich mit Leben zu füllen. Dein Geist begleite ihre Schritte, so dass sie trotz notwendiger Distanz zu einem guten Miteinander finden.

  • Herr, unser Gott, dein Wort ist uns Weisheit und Stärke.

Wir vertrauen dir alle Menschen an, die auf der Suche sind, wie sie unter den aktuellen Bedingungen ihre Beziehung zu dir gestalten können. Lass sie deine Nähe erfahren und die Kraft, die aus deinem Wort erwächst.

  • Herr, unser Gott, du hast Worte des Lebens.

Wir vertrauen dir alle Krisenregionen unserer Welt an, die durch die Lage in unseren Ländern in den Hintergrund getreten sind. Lass die sich vielerorts neu erfahrbare Solidarität auch auf sie erstrecken, so dass sie Worte und Zeichen der Unterstützung erfahren.

Donnerstag | Fest des Hl. Josef

  • Gerechter Gott, mit dem Heiligen Josef, der deinem Wort glaubte, bitten wir dich für alle, die mit unerwarteten Wendungen in ihrem Leben konfrontiert sind: schenke ihnen Mut und Vertrauen in deine Verheißung des Lebens.

  • Gütiger Gott, mit dem Heiligen Josef, der seinen Dienst als Vater deines Sohnes annahm, bitten wir dich heute besonders für alle Väter, die jetzt mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können: lass sie diese Zeit als reich erfahren und stärke das familiäre Band gerade da, wo es brüchig geworden ist.

  • Lebensspendender Gott, mit dem Heiligen Josef, der auch als Patron in Sterbestunden angerufen wird, bitten wir dich für alle Menschen, die heute sterben werden: sei du ihr Licht uns ihre Hoffnung und schenke ihnen das Leben in Fülle bei dir.


Freitag | Hos 14, 2-10

  • Gütiger Vater, du sorgst dich um alle Menschen.

Wir bitten dich für alle Pfleger, Ärzte und das gesamte Krankenhauspersonal: schenke ihnen Zuversicht und Standhaftigkeit in ihrem Dienst und auch die Kraft, für sich selbst zu sorgen und rechtzeitig notwendige Erholungspausen einzulegen.

  • Treuer Gott, deine Wege sind gerade.

Wir bitten dich für alle jungen Menschen, die vielleicht zum ersten Mal erfahren, wie wichtig und hilfreich ihre Unterstützung für ihr Umfeld ist. Erhalte ihnen ihren Elan und ihre Freude beim Einbringen ihrer Fähigkeiten.

  • Allmächtiger Gott, bei dir finden wir Erbarmen.

Wir bitten dich für all jene, die die jetzige Situation zu ihrem persönlichen Vorteil ausnutzen und dadurch anderen Schaden zufügen oder sie in Gefahr bringen.

Schenke ihnen deinen Geist der Einsicht, und zeige ihnen Wege der Umkehr, die immer möglich ist.


Samstag | Hos 6, 1-6

  • Herr unser Gott, du richtest uns auf und gibst uns das Leben zurück.

Wir vertrauen dir all jene an, die durch die Unplanbarkeit dieser Zeit innerlich immer mehr in Angst geraten und jeden Halt zu verlieren drohen.

Sei du ihnen in deiner Sanftmut nahe und lass sie neu die gegenwärtigen Augenblick leben lernen.

  • Herr unser Gott, wie Regen tränkst du uns mit deinem Segen.

Wir vertrauen dir all jene an, die durch die wirtschaftliche Lage nicht mehr für ihren Lebensunterhalt aufkommen können.

Sei du ihnen mit deinem Trost nahe und schenke ihnen das Vertrauen, das ihre Not wahr- und ernst genommen wird.

  • Herr unser Gott, Liebe willst du, nicht Opfer.

Wir vertrauen dir all jene an, die durch das Fehlen des gemeinsamen gottesdienstlichen Betens erfahren, dass ihr eigenes Glaubensleben hohl geworden ist.

Sei du ihnen in deiner Güte nahe und lass diese Zeit für sie zu einem neuen Aufbruch zu dir hin werden.


FÜRBITTEN | VESPER | 3.FASTENWOCHE

3. Fastensonntag

  • Herr, unser Heiland, all unser Sehnen liegt offen vor dir, und du stillst unseren Durst nach einem erfüllten Leben.

Du bist auch in Tagen der Unruhe und Sorge bei uns, und deine Liebe trägt und begleitet uns.

Wir danken dir und beten dich an!

  • Herr, unser Heiland, in dir finden wir Trost und Halt; in dir sind wir mit allen verbunden, denen wir jetzt nicht begegnen können.

Wir vertrauen dir und beten dich an!

  • Herr, unser Heiland, du bist Mensch geworden und bist uns Retter und Erlöser.

Deine heilende Nähe schenkst du allen, die nach dir rufen.

Wir hoffen auf dich und beten dich an!

Dienstag

  • Vater der Barmherzigkeit, wir vertrauen dir alle Menschen an, die jetzt weltweit für eine bestimmte Zeit in Quarantäne leben müssen.

Zeige ihnen trotz fehlender sozialer Nähe Wege der Verbundenheit und der Solidarität.

  • Vater aller Hoffnung, wir vertrauen dir die sozial schwachen Menschen an, die auf fremde Hilfe angewiesen sind und diese Hilfe jetzt nur schwer finden.

Schenke ihnen die Erfahrung der Aufmerksamkeit und der Unterstützung dort, wo sie es nicht erwartet hätten.

  • Vater allen Lebens, wir vertrauen dir alle in der Regierung und in medizinischen und pflegerischen

Berufen Tätigen an. Erfülle sie mit Besonnenheit, Umsicht, Entscheidungsfähigkeit und innerem Frieden.


Mittwoch

  • Christus, Heiland und Erlöser, du schenkst uns einen Frieden, den die Welt nicht geben kann.

Wir bitten dich für alle Kinder und Jugendliche, die mit jetzigen Situation überfordert sind.

Gib ihnen in ihrem Umfeld die Aufmerksamkeit, den Halt und den Lebensmut, den sie brauchen.

  • Christus, Heiland und Erlöser, in dir finden alle Verheißungen ihre Erfüllung.

Wir bitten dich für die Vielen, die sich mit uns verbunden fühlen und auf unser Gebet vertrauen.

Segne, beschütze und begleite sie.

  • Christus, Heiland und Erlöser, du allein hast Worte ewigen Lebens.

Wir bitten dich für alle, die unter der weltweiten Krise jetzt am meisten leiden und um die wir gar nicht wissen.

Stelle ihnen Menschen zur Seite, die ihnen Trost und Hoffnung zusprechen.

Donnerstag | Fest des Hl. Josef

  • Herr und Gott, mit dem Hl. Josef, der auf dein Wort vertraute und dessen Fest wir heute feiern,

bitten wir dich für alle, die dort, wo sie jetzt besonders gefordert sind, an ihre Grenzen stoßen und den Mut verlieren.

Erschließe ihnen neue Quellen der Kraft und des Vertrauens in deine Nähe.

  • Herr und Gott, mit dem Hl. Josef, der Maria und das Kind Jesus behütet hat,

bitten wir dich für alle Familienväter, Alleinerziehende und alle, die beruflich ihren Mann stehen und vielleicht wichtige Entscheidungen treffen müssen.

Gib ihnen das Licht deines Heiligen Geistes und die Stärke, Hüter der ihnen anvertrauten Menschen zu sein.

  • Herr und Gott,

mit dem Hl. Josef, der sich deinem Willen ganz zur Verfügung stellte, bitten wir dich für die Brüder unserer Gemeinschaften von Jerusalem, deren Patron der Hl. Josef ist.

Lass sie immer mehr aus deiner Frohen Botschaft leben und so zum Segen für andere werden.

Freitag

  • Gott, unser Vater, deine liebende Aufmerksamkeit gilt ausnahmslos allen Menschen.

Wir vertrauen auf dich und beten für alle Wohnungslosen, die in unseren Städten allein gelassen sind und vielerorts die Einrichtungen geschlossen vorfinden.

Erwecke in jungen Menschen immer mehr die Bereitschaft zu kreativer Hilfe und zu konkreten Zeichen der Hoffnung.

  • Gott, unser Vater, du bist und bleibst uns allezeit nahe.

Wir vertrauen auf dich und beten für alle, die diese schwierige Zeit auf engem Raum und in problematischen Wohnverhältnissen verbringen müssen.

Eröffne ihnen neue Möglichkeiten, um aufatmen und Kraft schöpfen zu können.

  • Gott, unser Vater, unsere Zeit und Ewigkeit sind in deinen Händen.

Wir vertrauen auf dich und beten für alle Schwerkranken, denen diese Zeit noch zu einer zusätzlichen Belastung wird.

Lass sie Halt, Frieden, Kraft und Hoffnung in dir finden.


Samstag

  • Komm, Heiliger Geist des Lebens und der Menschenfreundlichkeit!

Schenke allen Kindern und Jugendlichen, denen die Zeit jetzt lang wird, die eigene Kreativität zu entdecken und anderen dadurch auf ihre Weise Mut zu machen.

  • Komm, Heiliger Geist des Friedens und des Trostes!

Lass die älteren Menschen, die jetzt in besonderer Weise verunsichert und auch gefährdet sind, deine Nähe erfahren und die Unterstützung finden,

die sie für die Bewältigung des Alltags brauchen.

  • Komm, Heiliger Geist des Rates und der Stärke!

Begleite mit deinem Segen und deiner Kraft alle, die schon jetzt die wirtschaftlichen Konsequenzen der Krise spüren und mit großer Sorge der Zukunft entgegensehen.

Stärke ihre Hoffnung und gib ihnen einen konkreten Grund zur Hoffnung!