GLAUBENSWEG MIT JERUSALEM

Glauben wagen | Leben teilen | Christ sein

Herzliche Einladung:

Gemeinsames Abendessen | Austausch und Gebet

Wer Gemeinschaft erfahren, den Glauben vertiefen und den eigenen Glauben teilen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit uns Schwestern und Brüdern von Jerusalem über Themen und Fragen, wie wir unseren Glauben und unser Christsein heute leben können, auseinander zu setzen und auszutauschen. Herzlich willkommen!


An jedem 4. Donnerstag treffen wir uns nach der Abendliturgie (ca.19.20 Uhr):

QUELLEN DES GLAUBENS - AUS DEN SPIRITUALITÄTEN ANDERER SCHÖPFEN - FÜR DIE STOLPERSTEINE DES ALLTAGS

Nach einem eher gemütlicheren Teil eines gemeinsamen Abendessens gehen wir in den inhaltlichen Teil über. In diesem Jahr werden wir aus der Quelle des Glaubens, den Spiritualitäten der Influencer von gestern für heute schöpfen.

Gemeinsam wollen wir unseren Glauben vertiefen, ins Wort bringen und lebendig werden lassen.

Jeder ist willkommen, wenngleich es auch schön wäre, wenn wir ein Stück Glaubensweg über mehrere Treffen gemeinsam gehen könnten.

Wir freuen uns auf Dich!


TERMINE & THEMEN 2021

IMMER der 4. Donnerstag im Monat, außer im Februar...

28. OKTOBER: Evagrius Ponticus - Was mache ich mit den Stolpersteinen des Alltags in mir? | Geistlich kämpfen lernen

25. NOVEMBER: Hl. Benedikt - Das innere Team in mir - Beziehungskonflikte | Der Brüderrat in der Benediktsregel

27. JANUAR: Chiara Lubich & Klaus Hemmerle (Fokolari) - Wie mit Grenzerfahrungen umgehen | Einheit in der Liebe

17. FEBRUAR (3. Do. im Monat!): Thérèse von Lisieux - Als Glaubende der Gottesferne begegnen | Mit Atheisten an einem Tisch

24. MÄRZ: Charles de Foucauld - Erfahrungen aus der Wüste | Anderssein und Fremden begegnen

28. APRIL: 'Jerusalem' - Auferstehung im Alltag leben - Ewiges Leben Heute

26. MAI: Ostkirche - Himmlische Liturgie und Irdische Liturgie | Die Ikone als Fenster zum Himmel

23. JUNI: Madeleine Delbrêl - Fahrradspiritualität | Sich mit Schwung in die Kurve werfen - Gleichgewicht in "SPANNENDen Zeiten"

28. JULI: Franziskanische Spiritualität | Armut und Leid mit offenen Augen begegnen, aushalten und durchtragen